Testfoto_Feuerwache_Loschwitz


Alte Feuerwache Loschwitz


Ihr könnt unseren Newsletter abonnieren.


November 2016


SA. 12.11. - 20 Uhr
Konzert - Trille
Feetz-Band


Feetz Band macht Musik für die Seele und für die Beine ihres Publikums, denn die Musik der Band verbindet Blues, Funk und Jazz, ist auf jeden Fall groovig und manchmal auch psychedelisch. Zusammen gefunden haben sich die vier Musiker wieder im Jahre 2013, nachdem sie bis dahin eigene musikalische Wege gingen. Sie beschlossen den gemeinsamen Funken, den musikalischen Funken, der seit den 70-er Jahren in ihnen loderte, noch einmal neu zu entfachen. Gern erinnern sich auch die Bandmitglieder an ihre wilden Jugendjahre, die sie gemeinsam mit ihrem Publikum auf der Bühne feierten. Einem Publikum von ausgelassenen, nonkonformen Trampern, so die Band selbsttredend. Der Feetz liegt dabei ja nicht nur beim Spaß am "Auf-einer-Bühne-stehen" , sondern eben auch ganz speziell bei ausschließlich handgemachter, bodenständiger Rock- Jazz und Bluesmusik. Dazu wird es neben einem Mix aus Erinnerungen auch Neueres zu hören geben. Die Feetz-Band spielt in der aktuellen Besetzung mit Uli, Achim, Roland und Erhardt und greift im Repertoire eher selten auf Titel zurück die zu den Rennern der gängigen Coverbands gehören. Vielmehr werden Songs von Robert Johnson, Blind Faith, Eric Clapton sowie nicht zuletzt den Doors zu hören sein. Und ganz sicher wird es die eine oder andere Überraschung geben.




FR. 18.11. - 20 Uhr
Konzert - Trille
Saitenweisen - "Authentica"


Lieder voller Tiefe und Leidenschaft erzeugen Gänsehaut-Feeling - insbesondere durch außergewöhnliche Interpretation, kraftvollen, facettenreichen Gesang sowie gefühlvolle, filigrane Begleitung auf der Gitarre.

Kurze Texte und Gedichte runden das Programm ab.

"Authentica" nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise zu sich selbst und macht Mut, verdrängte Gefühle zu zu lassen und als Teil des Lebens willkommen zu heißen, denn -

"Jede Blume hat ihren Duft."




Dezember 2016


FR. 09.12. - 20 Uhr
club|debil - Trille
MK9 & Rusalka


Rusalka - sensory noise overload [canada]

Kate Rissiek is a Vancouver based artist performing under the name Rusalka since 2007. Employing theremin and other electronics, Rusalka achieves visceral and, at times, abrasive sounds in her exploration of subconscious states and the dark recesses of human nature. A struggle between filth and transcendence occurs which stirs together crude electronics and an ethereal electromagnetic grasp for emergence. Her recent work often features subtle, yet profound, shifts in mood, timbre, and focus demonstrating a fervent refusal to clearly delineate between introspection and observation.

MK9 - isolated audio interference [california]

Through video projection, audio constructions and performance, continuing to investigate the varying aspects of emotional states interrelated with the human condition and social psyche. The presented video, sound and performance address current issues and perspectives. Dealing with humanitys ever-changing state of psychology. Attempting to understand the indivduals perception, role and place within society.