Alte Feuerwache Loschwitz

Werde Feuerwache Fan bei Facebook.


Ihr könnt unseren Newsletter abonnieren.


GRAYSCALE / Monika Chlebek & Dawid Czyz


15.08.2016 - 11.09.2016


Projekt

Eröffnung: Montag, 15.08.2016 / 20:00 Uhr
Es spricht: Nils Hilkenbach

Monika Chlebek und Dawid Czyz widmen sich mittels Malerei und Installation in der Ausstellung "GRAYSCALE" der Frage nach dem Schwarzweiß in ihren eigenen Arbeiten. Der dunkelste Schatten ist schwarz, kaum Licht wird reflektiert. Die hellste Nuance ist durch die Reflektion des Lichts das Weiß. Das Grau dazwischen ist oft ein subjektiver und metaphorischer Spielraum.

Dawid Czyz polarisiert mit seinen installativen Arbeiten das Motiv des Stilllebens in den Raum. Monika Chlebek zeigt Malereien aus ihrem vielschichtigen œuvre, welches oft von Lichtbildern in jedweder Form inspiriert ist.

Die beiden Krakauer Künstler sind die nunmehr zweiten Residenten der Stiftung Osterberg für Kunst und Kultur in 2016.



Öffnungszeiten:
Sonntag bis Donnerstag 12.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung


Diese Ausstellung wird gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz und die Stiftung Osterberg für Kunst und Kultur.


Dresden Residents 2016
Carina Fogde - Tidaholm/Schweden
Deborah Pinter - Cleveland/Ohio
Kate Snow - Cleveland/Ohio
Dora Kourtesa - Thessaloniki/Griechenland


26.09.2016 - 16.10.2016


Projekt

Eröffnung: Montag, 26.09.2016 / 20:00 Uhr
Es spricht: Martin Chidiac

Vier Künstlerinnen aus den Kunstaustauschprogramm der Landeshauptstadt Dresden präsentieren ihre Arbeiten in der Alten Feuerwache Loschwitz.

Weitere Veranstaltungen: Mittwoch 04.10.2016 / 18:00 Uhr
Öffentlicher Vorstellungsabend der Stipendienprogramme der Stadt im Rahmen der Ausstellung. Zu Gast Martin Chidiac (Amt für Kultur und Denkmalschutz) / Antje Friedrich (Künstlerbund Dresden) / Peter Stephan (Grafische Werkstätten Dresden)



Öffnungszeiten:
Sonntag bis Donnerstag 12.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung


Diese Ausstellung wird gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz und die Stiftung Osterberg für Kunst und Kultur.


Katrin König - Tusculaneum II - installative Druckgrafik


24.10.2016 - 13.11.2016


Projekt

Eröffnung: Montag, 24.10.2016 / 20:00 Uhr
Es spricht: Detlef Schweiger

Meine Arbeiten sind, wie bei Ausgrabungen, Formen nicht der Erfindung wegen, sondern des Suchens und Findens, auch des Wiederfindens. Sie wirken dem Verlust von Ort und Zeit entgegen. Sie sind Ansammlungen von Unbewusstem und Unterbewusstem, Unsichtbarem und Unhörbarem, aus denen die Formen erwachsen. Man rekonstruiert (eine) Geschichte anhand von "Bruchstücken", die zusammengesetzt etwas Neues ergeben und gleichzeitig als einzelne Stücke wirken können. Sie entstehen, indem Dinge in einem erwarteten, besser noch unerwarteten Zusammenhang auftauchen.

"Vermittelt wird dabei die Vorstellung, dass alles, aber auch Alles Gewesene, Geschehene Spuren hinterlässt - fassbar, berührbar, in Sedimenten, Niederschlägen, immateriell in Wellen und Strahlen."" Prof. Annette Krisper-Beslic`

Weitere Veranstaltungen:
KATRIN KÖNIG - Tusculaneum
10.09. bis 15.10.2016
Galerie Sybille Nütt, Dresden



Öffnungszeiten:
Sonntag bis Donnerstag 12.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung


Diese Ausstellung wird gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz und die Stiftung Osterberg für Kunst und Kultur.